Perlen - Die Entstehung

Der Entstehungsprozess von Perlen ist bis heute noch nicht vollständig bekannt.

Die Perlenauster ist in der Lage entweder Schale oder Perlmutt zu bilden. Letzteres ist für das Wachstum von Perlen von entscheidender Bedeutung. Bislang dachte man, Naturperlen entstehen um eingedrungene Fremdkörper wie z.B. Sandkörner. Jedoch konnten diese in ausgewachsenen Perlen nicht gefunden werden. Bei Zuchtperlen wird dies allerdings so durchgeführt.

Mittlerweile gibt es zwei Erklärungsversuche der Uni Hamburg: Einserseits könnten Parasiten perlenbildende Zellen aus der Schale ins Innere der Muschel verschleppen oder aber es bilden sich innerhalb der Muschel an der Schale Zellhäufungen, die solange Perlmutt produzieren bis eine Perle entsteht. Die Geschwindigkeit mit der eine Perle wächst, hängt von der Muschelart ab. Perlen aus kälteren Gewässern produzieren weniger dicke Perlmuttschichten und brauchen daher länger als z.B. Südseeperlen.